Qualitätsversprechen

1

Vertrauen durch Qualitätsprodukte

Unsere jahrelangen Erfahrungen haben wir genutzt, um eine völlig neue Generation von hochwertigen Rauchmelde-Systemen zu entwickeln.

Pyrexx Qualitätsprodukte werden in Deutschland nach der Produktnorm DIN EN 14604 gefertigt. Darüber hinaus erfüllen unsere Geräte die Anforderungen der Qualitätsmatrix von TÜV / KRIWAN und tragen das Q-Label.

Im Januar 2013 hat die Stiftung Warentest den Standalone Rauchmelder PX-1 mit "Gut" bewertet. Das getestete Gerät war damit der am besten bewertete in Deutschland hergestellte Langzeit-Rauchmelder.

Mit Pyrexx Qualitätsprodukten werden Sie den Anforderungen der Rauchmelderpflicht nach DIN 14676 optimal gerecht.

Q-Label und TÜV-Kriwan

q-label Kriwan

Qualitätszeichen „Q"

Das „Q“ ist ein unabhängiges Qualitätszeichen für hochwertige Rauchmelder, deren Langlebigkeit und höhere Sicherheit vor Fehlalarmen geprüft wurden.

Voraussetzung für das Q-Label ist unter Anderem das CE-Zeichen und die Erfüllung der damit verbundenen Anforderungen. Ebenso müssen während der Produktion der Rauchmelder alle Kriterien der vfdb Richtlinie 14/01 berücksichtigt und erfüllt werden. Die vfdb (Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes), ist eine unabhängige und gemeinnützige Fachvereinigung, welche maßgeblich von den deutschen Feuerwehren, der Versicherungswirtschaft sowie anderen Organisationen getragen wird.

Das „Q“-Label ist eine eingetragene Marke des Forums Brandrauchprävention e.V. Die Marke wird an Hersteller für Rauchmelder lizensiert, wenn der jeweilige Rauchmelder die Anforderungen der vfdb-Richtlinie 14/01 erfüllt. Dies wird durch ein unabhängiges, für die technische Prüfung von Rauchmeldern akkreditiertes Prüfinstitut festgestellt und durch ein Zertifikat belegt. Im Falle von Pyrexx Rauchmeldern übernimmt diese Aufgabe das KRIWAN Testzentrum.

Die Vorteile des „Q“:

Θ kein jährlicher Batterieaustausch durch fest eingebaute 10-Jahres-Batterie
Θ permanente Betriebsbereitschaft (solange der Melder nach seiner Montage und Inbetriebnahme nicht überstrichen, überklebt oder zerstört wird)
Θ in Umwelttests nachgewiesene Lebensdauer von mindestens 10 Jahren
Θ Reduktion von Falschalarmen durch:
- verstärkten Schutz gegen Eindringen von Fremdkörpern in die Rauchmesskammer
- erhöhte Resistenz gegen Schädigungen durch feuchtes Raumklima, Korrosion und Temperaturwechsel sowie elektromagnetische Strahlung
- verbesserte Elektronik und Eigenüberwachung
- erhöhte Stabilität von Gehäuse und Komponenten des Melders

Das „Q“ ergänzt die EN 14604

Das „Q” ersetzt keinesfalls die europäische Produktnorm DIN 14604, sondern ergänzt sie in Bezug auf Kriterien, die aufgrund der EN 14604 nicht gefordert werden, auf die sich also die CE-Kennzeichnung nicht bezieht. Beratern und Verbrauchern, die Wert auf besondere Qualität und Zuverlässigkeit legen, bietet es eine verlässliche Entscheidungshilfe.

Seit 2008 dürfen nur noch Rauchmelder auf den Markt gebracht werden, die nach EN 14604 geprüft sind und entsprechend mit CE-Kennzeichnung inkl. Zertifikatsnummer und der Angabe „EN 14604“ versehen sind.

Mehr Qualität

Sowohl das Q-Label als auch das TüV-Kriwan-Label sind Qualitätskennzeichen, die dem Käufer eines Rauchmelders anzeigen, dass er ein Produkt kauft, welches in seiner Qualität und damit in seiner Langlebigkeit deutlich über den Mindestanforderungen der europäischen Norm EN 14604 angesiedelt ist.

Alle Pyrexx Qualitäts-Rauchmelder tragen als einzige beide Qualitätskennzeichen.

Beide Gütesiegel haben beinahe identische Prüfvorschriften, welche aus dem Normenkreis für professionelle Brandmeldesysteme (EN 54) abgeleitet wurden und erfüllen somit besonders harte Anforderungen an die Material-Beschaffenheit und Langzeit-Funktionalität der Geräte.

Rauchmelder, die nicht mit mindestens einem der beiden hier genannten Qualitätskennzeichen ausgestattet sind, erfüllen in aller Regel nicht die sehr hoch angesetzten Qualitätsmaßstäbe um ein solches Gütesiegel zu erlangen, sind deshalb natürlich auch oft viel kostengünstiger, aber hingegen auch sehr viel früher verbraucht und müssen sodann neu angeschafft werden, was in einer Betrachtung über die Lebensdauer von 10 Jahren bei einem Qualitätsmelder dann wiederum erheblich unwirtschaftlicher ist. Kurz gesagt, wer billig kauft, kauft mindestens zwei mal in 10 Jahren einen Rauchmelder und wahrscheinlich auch ziemlich viele Batterien.

Grundsätzlich handelt es sich also sowohl bei dem Q-Label, als auch bei dem TüV-Kriwan-Label um annähernd gleichwertige Gütezeichen, die dem Kunden anzeigen, dass er wirklich zuverlässige und bei regelmäßiger Rauchmelderpflege auch sehr langlebige Qualitätsgeräte mit einer Lebensdauer von 10 -12 Jahren erwirbt.

DIN EN 14604

DIN 14676 weiss

Herstellernorm

Die EN 14604 ist eine Herstellernorm, der Unternehmen unterliegen, die Rauchmelder herstellen und in den Wirtschaftskreislauf der EU zum Zwecke des Vertriebes einbringen. Pyrexx Rauchmelder mit der zertifizierten Klebemontagetechnik erfüllen die Anforderungen der EN 14604.

Die Norm definiert zwar beispielsweise die Farbe der Warnanzeigelampen, sofern sich der Hersteller entscheidet, eine solche in seinem Produkt zu verbauen, jedoch in keiner Weise konkret die Art der Befestigung eines Rauchmelders. So werden in dieser Norm nicht bestimmte Schrauben und Dübel als Befestigungsmittel vorgeschrieben, sondern sehr allgemein der Begriff "Befestigungsmittel" verwendet. Dies ist soweit auch richtig, weil die Wahl des Befestigungsmittels für den Rauchmelder letztlich von der Beschaffenheit des Montageortes abhängt.

Bei dem "Schlagtest" dieser Norm muss der montierte Rauchmelder nach seitlichem Auftreffen eines definierten Schlages an seinem Montageort fixiert bleiben. Obgleich dieser Schlagtest normativ nicht die reale Vielfalt der verschiedensten Montageorte abbilden kann und zudem kein bestimmtes Befestigungsmittel definiert, hat Pyrexx die Klebemontage des Magnetträgers durch den TüV mit dem Schlagtest der EN 14604 auf Resistenz gegen diesen lateral definierten Schlag testen lassen. Dabei haben Magnetträger und Gel-Klebepad den Test einwandfrei bestanden.

Teilen

SHARE

  • g
  • t
  • f
  • m
  • e

DIN 14676

DIN 14676 grau

Anwendungsnorm

Die DIN 14676 ist eine Anwendungsnorm und regelt für Betreiber, welche Art von Rauchmeldern wo zu montieren sind und in welcher Weise eine Wartung des Gerätes erfolgen sollte. Bei der Grundausstattung sind besonders Kinderzimmer, Schlafbereiche und Flure mit Rauchmeldern in Privatwohnungen auszustatten.

Qualitativ übertreffen Pyrexx Produkte die Ansprüche der DIN 14676 bei weitem. Die Norm ist als Instrument zu sehen, welches dem Anwender den aktuellen Stand der Technik in Bezug auf geeignete Montageorte und Wartungshandlungen dokumentiert. Zentraler Punkt ist auch die obligatorische, jährliche Sichtprüfung. Es gibt gegenwärtig noch keine DIN-konforme Fernwartung.

Teilen

SHARE

  • g
  • t
  • f
  • m
  • e

Made in Germany

Made in Germany Imagefilm

Hergestellt in Deutschland

„Made in Germany“ oder auf Deutsch „Hergestellt in Deutschland“ ist nicht nur für die Menschen in Deutschland ein Indikator dafür, dass es sich bei der Ware um besondere Qualität und Produktgüte handelt. Auch und besonders in mehr oder weniger fernen Ländern ist die Ware, die in Deutschland hergestellt wurde, sehr beliebt.

Warum ist das eigentlich so?

Die wahrscheinlich beste Antwort auf diese Frage liegt wohl in unserer Kultur, weil wir es zu schätzen wissen, wenn man an einem Produkt lange Zeit Freude hat und nicht wegen Qualitätsmängel andauernd gezwungen ist etwas neu anschaffen und daher auch erneut bezahlen zu müssen.

Genau um solche Produkte herstellen zu können, haben auch wir uns dazu entschlossen unsere Geräte in Deutschland, genauer gesagt in Berlin herzustellen. Hier haben wir alle Ingenieure, Spezialisten, Facharbeiter und hoch qualifizierte Kollegen vor Ort, wir sprechen alle die gleich Sprache und haben daher keine Missverständnisse, welche Qualitätsverluste nach sich ziehen könnten. Bei uns können wir jedes noch so winziges Detail des Fertigungsprozesses täglich mit eigenen Augen und sehr strengen Maßstäben prüfen und wenn nötig sofort und ohne jede entfernungsbedingte Verzögerung optimieren. Kurz gesagt, dadurch, dass wir hier in Deutschland produzieren sind wir so dicht wie es nur möglich ist am Puls unserer Fertigung und erreichen so das höchste Maß an Produktqualität, Langlebigkeit, Zuverlässigkeit der Geräte und schaffen es so, dass die Menschen, die unser Produkt erwerben auch wirklich lange Zeit ihre Freude daran haben.

Ein Produkt oder ein Gerät in Deutschland herzustellen ist aber auch mit einer wichtigen Entscheidung verbunden, nämlich mit der Entscheidung, dass hier bei uns die Kosten für Löhne und Gehälter, Gebäude, Anlagen, Strom, Wasser, Versicherungen und Steuern etc. spürbar über den Kosten die man beispielsweise in Indien oder China zu zahlen hätte liegen. Genau deshalb wird ein in Deutschland hergestelltes Produkt nicht nur regelmäßig mit einer höheren Qualität, sondern genau so regelmäßig zu einem hören Preis angeboten werden.

Total Quality Management

Wir haben uns letztlich dafür entscheiden unsere Produkte in Berlin herzustellen, weil wir der damit erreichbaren Gerätequalität den eindeutigen Vorrang gegeben haben, denn bei der Zuverlässigkeit unserer Geräte geht es unter Umständen um Menschenleben und daher gibt es keine Toleranz, welche Qualitätsmängel vertretbar erscheinen lässt. Zudem war es uns, angesichts der Tatsache, dass wir in Deutschland bislang keine Vollbeschäftigung haben, auch überaus wichtig, unsere Wirtschaft direkt durch unser unternehmerisches Handeln zu fördern und somit zahlreiche Arbeitsplätze in Deutschland zu schaffen.

Made in Germany bedeutet also nicht nur höchste Qualität, sondern bedeutet auch echte Wirtschaftsförderung und Arbeitsplätze schaffen in Deutschland und damit in Europa zu schaffen.

Wenn Sie also eines unserer Produkte kaufen, dann holen Sie sich nicht nur robuste und langlebige Qualität in ihr Haus, sondern auch stets angenehmes Design sowie besonders hohe Zuverlässigkeit in Bezug auf die Funktionalität der Geräte. Ausserdem tragen Sie mit dem Kauf unserer Geräte dazu bei, dass in Deutschland und damit auch gleichzeitig in Europa bestehende Arbeitsplätze erhalten oder neu geschaffen werden.