Nordrhein-Westfalen: Gesetzesänderung zur Rauchmelder-Wartung

NRW Aenderungen WEB FB-2

In Nordrhein-Westfalen tritt zum 1. Januar 2019 eine neue Landesbauordnung in Kraft. Diese beinhaltet eine überarbeitete Version der Bestimmungen zur Sicherstellung der Betriebsbereitschaft von Rauchmeldern. Entscheidend ist dabei, dass der Eigentümer zukünftig selbst die jährliche Überprüfung der Rauchmelder übernehmen kann bzw. hiermit einen Dienstleister beauftragen kann.

Das Gesetz verpflichtet in seiner Neufassung auch weiterhin den Mieter, den sogenannten „unmittelbaren Besitzer“ dazu, die Betriebsbereitschaft der Rauchmelder sicherzustellen. Dies birgt für den Wohnungseigentümer das Risiko, dass dieser im Schadenfall in eine Sekundärhaftung genommen wird und somit in die Pflicht genommen wird, obwohl der Mieter die Betriebsbereitschaft sicherstellen sollte.

Eigentümer sichern sich mit Rauchmelder-Komplettservice ab

Um als Eigentümer sichergehen zu können, dass die Rauchmelder einwandfrei funktionieren sollte der Wohnungseigentümer dem Mieter daher nicht die jährliche Prüfung der Rauchmelder überlassen und hier zu seiner eigenen Sicherheit besser einen professionellen Dienstleister mit der Rauchmelder-Wartung beauftragen.

Neben dem Eigentümer profitiert aber auch der Mieter von der jährlichen Überprüfung durch einen Fachdienstleister. So kann dieser sichergehen, dass durch die professionelle Prüfung eine einwandfreie Funktionstüchtigkeit sichergestellt wird.

Pyrexx ist deutschlandweit der größte Fachdienstleister im Bereich Rauchmelder-Komplettservice. Allein in Nordrhein-Westfalen verfügt das Unternehmen mit Bielefeld, Dortmund und Neuss über drei Niederlassungen, von denen aus unsere Servicemitarbeiter operieren. Kontaktieren Sie uns über das Pyrexx Angebotsportal und wir senden Ihnen gerne ein individuelles Angebot für den Rauchmelder-Komplettservice zu.